Jobstarter “ask for change”

With the program “Jobstarter plus” the Federal Ministry for Education and Research supports 18 regional projects in Germany for students that leave college without a degree. It aims for getting them to start a dual vocational training.

The Wismar university and her partner RegioVison GmbH Schwerin want to sensibilize companies for this group of former students.

Die Hochschule Wismar und ihr Verbundpartner RegioVision GmbH Schwerin machen es sich mit dem Projekt “ask for change” zur Aufgabe, Unternehmen für wechselwillige Studierende zu sensibilisieren, attraktive Ausbildungsangebote zu finden und die wechselwilligen Studierenden auf dem Weg in die Ausbildung zu begleiten. Über die enge Kooperation zwischen Wissenschaft und Wirtschaft sollen die Unternehmen der Region die Gruppe der wechselwilligen Studierenden stärker als bisher als potenzielle Fachkräfte wahrnehmen. Die Hochschule Wismar spricht mit dem Projekt „ask for change“ schon Studierende in den ersten Studiensemestern an, um ihnen Alternativen aufzuzeigen. „Die Hemmschwelle muss niedrig und ein Wechsel positiv besetzt sein“, sagte Doreen Heydenbluth-Peters. Lotsen und Mentoren stehen deshalb den Studierenden frühzeitig bei ihren Entscheidungen zur Seite.

Das Jobstarter-Projekt “ask for change” bringt Studienabbrecher, Kammern und Betriebe zusammen. Den Abbrechern eröffnen sich durch eine berufliche Ausbildung ganz neue Karrierechancen.